Produktsuche

Wichtige Hinweise um Ärger und Kosten zu sparen

Damit Sie lange Freude mit Ihrer gepflasterten Fläche haben, gilt es schon bei der Auswahl auf einige Punkte zu achten. Ebenso müssen Sie bei der Verlegung vieles berücksichtigen, damit die Fläche später "funktioniert" und die verlegten Steine schön und unbeschadet bleiben. Auch beim Bau von Zaun und Gartenmauer muss einiges beachtet werden. Bitte nutzen Sie daher unsere Verlegehinweise und Anleitungsvideos. Bei jedem Produkt finden Sie am Webseitenende ebenfalls hilfreiche Produkt-, Verlege- und Gestaltungshinweise.  

Wie plane ich richtig?

Verwenden Sie unsere Produktdatenblätter für Ihre Planung. Im Produktdatenblatt des jeweiligen Produkts finden Sie alle technischen Details.


Wie bestelle ich richtig?

Die Mengen kann der Verleger ziemlich genau berechnen. Die Menge wird dann nur mehr auf die nächste mögliche Verpackungseinheit aufgerundet (ganze oder halbe Paletten bzw. Big Bags). Wir empfehlen von der gleichen Produktionscharge Reservesteine zum Ausbessern oder Ergänzen aufzuheben.

Mustergarten outdoor Weppersdorf Friedl Steinwerke

Was muss ich bei der Auswahl der Pflaster- bzw. Plattenfarbe beachten?

Bei der Farbenauswahl Ihres Pflasters oder Ihrer Platten bedenken Sie bitte, dass auf hellen einfärbigen Steinen Verschmutzungen (z. B. Reifenspuren) besser sichtbar sind.

Wie kann ich Ausblühungen reduzieren?

1. Kalkausblühungen können durch in den Stein eingedrungenes Wasser entstehen. Unsere Produkte sind hydrophobiert, was die Wasseraufnahme einschränkt. Stehen die Steine aber im Wasser, nimmt der Beton unweigerlich Wasser auf. Daher ist Staunässe jedenfalls zu verhindern! 2. Um Ausblühungen zu reduzieren, sind beim Verlegen bzw. Versetzen der Steine trasshältige, frostsichere Kleber, Mörtel, Fugenmaterialien etc. zu verwenden. 3. Eine Imprägnierung oder Beschichtung reduziert die Wasseraufnahme. Steine ohne werksseitige Imprägnierung oder Beschichtung (z. B. Zaun- und Mauersteine, Parkstone- Produkte) können vom Kunden selbst nach Verarbeitung mit dem Mittel Duoprotect DP30 imprägniert werden.


Wie vermeide ich Farbkonzentrationen?

Es ist unbedingt erforderlich, Pflaster bzw. Platten aus mehreren Paletten und Lagen bzw. Big Bags gemischt zu verlegen, um ein natürliches, gleichmäßiges Farbenspiel zu erhalten und Farbkonzentrationen zu vermeiden. Durch frühzeitiges Nachbestellen von fehlenden Mengen ist eine gemischte Verlegung auch bei Flächenendstücken gegeben. Dies gilt ebenso für Zaun- und Mauersteine, Blocksteine etc.

Ich will die Steine eng zusammenlegen und die Fugen nicht ausfüllen.

Wir raten dringend davon ab, Pflastersteine und Platten fugenlos aneinander zu legen. Temperaturschwankungen können ein Ausdehnen und folglich – durch den entstehenden Druck – ein Abplatzen der Steinkanten verursachen. Das Sollmaß der Fuge beträgt gemäß ÖNORM B2214 je nach Format, Verarbeitung und Anforderung 5–15 mm. Das Fugenmaterial dient als Stabilisator, damit die Steine fest sitzen. Die Fugenfüllung sollte mindestens 1 mal jährlich durch Sichtkontrolle überprüft und bei Bedarf aufgefüllt werden (= Wartungsfuge). Auf manchen Fotos zeigen wir Musterflächen, die keine Fugenfüllung haben – Fugen sind aber immer vollständig aufzufüllen.


Arret B15 VG4 Kombipflaster granitgrau-schattiert kombiniert mit Palisade Grado anthrazit
Cavita creme-schattiert

Ich will meine gepflasterte Fläche mit einer Kunstharzfuge versehen. Was muss ich wissen?

Bei der Verwendung von Kunstharzfugenmaterial empfehlen wir, eine Musterfläche mit einer Liegezeit von mehreren Tagen anzulegen. Kunstharzfugen verändern die Farbe des Steins. Als Alternative für eine feste Fuge empfehlen wir für alle begehbaren Flächen (ausgenommen um Poolanlagen) sowie für in Schrittgeschwindigkeit befahrene Flächen mit Ziel- und Quellverkehr wie Hauszufahrten etc. bei ungebundener Bauweise den Friedl Mineral-Fugenfüller.


Welches Fugenmaterial soll ich bei Verlegung von Terrassenplatten in gebundener Bauweise verwenden?

Speziell bei Verlegung von Platten in gebundener Bauweise auf Terrassen und um Pools empfehlen wir als Fugenfüllstoff Ardex MorTec SOFT (Hinweise des Herstellers beachten). In unserem Anleitungsvideo ab Minute 5:57 zeigen wir die Verarbeitung.

Moderne Terrassen gestalten Friedl Steinwerke
Classic Zaun- und Mauerstein granitgrau-schattiert

Was ist beim Versetzen von Zaunsteinen zu beachten?

Beachten Sie das rechtzeitige Anbringen von Steckeisen im noch nicht abgebundenen Beton, die später eine kraftschlüssige Verbindung zwischen Fundamenten und Pfeilern gewährleisten sollen (Bewehrungseisen und Betongüte sollte vom Fachmann vor Ort bestimmt werden). Bei Zaunsteinen muss Füllbeton mit einer Mindest-Konsistenz von F45 und der Anforderung XF1 (frostbeständig) verwendet werden; z. B. das Fertigprodukt Baumit TrockenBeton 20 oder 30 (Verarbeitungshinweise des Herstellers beachten). Dieser Beton wird durch Rütteln verdichtet (regelmäßiges Füllen und Rütteln alle 3–4 Reihen). Um die Gefahr von Rissbildungen zu reduzieren, sind Dehnfugen zu setzen.

Wie hoch darf ich meine Mauer bauen?

Entscheidende Faktoren zur Berechnung der Standsicherheit sind: Lage, Länge, Höhe und Dicke der Wand, sowie Erddruck und Windlast (Windgeschwindigkeit). Diese Berechnungen müssen von einem Statiker ausgeführt werden, der u. a. die lokalen Gegebenheiten berücksichtigt.

Arret B15 VG4 Kombipflaster basalt-schattiert kombiniert mit Mauerstein Gutshof MB24 muschelkalk in 15 cm breiten Reihen versetzt
Blockstein Grado kalkstein-schattiert

Wie mache ich mein Hochbeet winterfit?

Wir empfehlen vor den Wintermonaten Maßnahmen zu ergreifen, um das Gefrieren und damit Ausdehnen des Erdreiches durch eintretenden Niederschlag zu verhindern (z. B. Aufhäufen des Erdreichs, Abdecken, Anbringen einer Noppenmatte an den Innenseiten).

Was ist beim Winterdienst zu beachten?

Hinweise, ob bzw. welche Taumittel auf Pflastersteinen und Terrassenplatten verwendet werden dürfen und welche Alternativen es gibt, siehe unsere Pflegetipps


hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element

hide this element